Forschungskolloquium am CES

Die Kolloquien sind ein zentraler Ort für die Arbeit des CES. Hier werden aktuell laufenden Forschungsprojekte aus allen drei Forschungsstellen diskutiert. Zudem sind Referent*innen aus den Reihen des Beirates und darüber hinaus regelmäßig mit Impulsen zu aktuellen Themen zu Gast.

Wenn Sie Interesse haben, am Kolloquium teilzunehmen und/oder Ihe eigenes Projekt vorstellen und diskutieren möchten, wenden Sie sich bitte direkt an Georg Bucher.

Termine im Sommersemester 2024

09.00-10.30
11.00-12.30
13.30-15.00
17.04.2024
Katharina Höhn-Norden (Halle): Religiöse Kommunikation auf TikTok
Georg Raatz (Hannover): Säkularität(en). Zur Mehrdimensionalität von Säkularisierungstheorien.
CES Team: Besprechung aktueller Fragen und Termine
15.05.2024
Christopher Jacobi und Edgar Wunder (Hannover): „Sonderzone Ost!?“ Einblicke in die KMU VI
Hagen Findeis und Team (Halle): Religion und Familie in Ostdeutschland. Einblicke und Ausblicke zum aktuellen Forschungsprojekt.
Hanna Kauhaus (KÖW): Wissenstransfer in der Praktischen Theologie
31.05./01.06.
Oberseminar Berlin/Halle/Rostock
Oberseminar Berlin/Halle/Rostock
Oberseminar Berlin/Halle/Rostock
14.06.2024
Eve-Marie Becker (Münster): Transformational Leadership und Empowerment. Einblicke in ein frisch abgeschlossenes Forschungsprojekt
19.06.2024
Empowerment: Grundlagen und Forschungsperspektiven I (CES Team)
Empowerment: Grundlagen und Forschungsperspektiven II (CES Team)
Dr. Ariane Schneider (Vortrag)

Rückblick

31.01.2024
Werner Meyknecht (Landsberg): Kirche ReBOOTen
Timo Wohkittel (Halle): Empowerment als fachdidaktisches Regulativ in förderpädagogischer Perspektive
10.01.2024
Andrea Bieler (Basel): Vulnerabilität und Vulneranz
Felix Eiffler (Halle): Regiolokale Kirchenentwicklung
13.12.2023
Felix Eiffler und Team (Halle): Partizipative Sozialforschung und empowermentorientierte Kirchenentwicklung
Georg Bucher (Halle): Expert*inneninterviews zur Relinote. Einblicke in ein laufendes Forschungsprojekt
29.11.2023
Bernhard Lauxmann (Wien): Christsein als Mash-Up? Glaubenskulturelle Entwicklungen am Beispiel von YouTube und der Selbsthilfeliteratur
Hanna Kauhaus (Halle): Kirchentheorien und Empirie
01.11.2023
Lena Dreier und Team (Halle): Religion und Familie in Ostdeutschland. Interpretationswerkstatt
Sabrina Müller (Zürich): Transformative Homiletik
28.06.2023
David Reißmann (Halle): Der Religionsbegriff in der Praktischen Theologie
Katharina Höhn-Norden: Dokumentarische Methode und religiöse Kommunikation bei TikTok
31.05.2023
Ariane Schneider (Halle): Religiös nicht verortete Erzieherinnen. Einblicke in die Ergebnisse einer empirisch-qualitativen Studie
Helene Utpatel (Halle): Die Feier der Lebenswende in Halle. Empirische Befunde und theoretische Schlüsse
03.05.2023
FoKo unterwegs: Lukas Gotter (Halle): Einblicke in die Arbeit der Evangeliumsgemeinde Halle
Tabea Fischer (Halle): Evaluation landeskirchlicher Innovationsprozesse
19.04.2023
Lena Franke: Zugänge zum Thema Auferstehung. Zum Forschungsdesign einer empirisch-qualitativen Studie
Hagen Findeis und Team: Religiosität in Ostdeutschland. Erste Befunde aus dem DFG-Projekt
Timo Wohkittel: Empowerment und Religionsunterricht bei Kindern mit Förderschwerpunkt GE.
EKM meets CES: Besuch des Landesbischofs Friedrich Kramer (EKM) sowie der Regionalbischöfin Bettina Schlauraff und des Regionalbischofs Johann Schneider